Trommelsieb PWL TanFlow TFS zur Behandlung von Weinbauabwasser

15 Mrz 2017

Das von außenbeschickte Trommelsieb PWL TanFlow TFS überzeugt in einer weiteren Branche durch seine kompakte Bauform, Zuverlässigkeit und Effizienz. Bei der Verarbeitung von Trauben zu Wein entstehen saisonal organisch hoch belastete Abwässer. Deren effektive Behandlung setzt eine zuverlässige Abtrennung von Traubenresten, Beeren, Stielen und Kämmen voraus.

In der Zulaufkammer der Maschine wird das einströmende Medium homogenisiert und die Fliessgeschwindigkeit reduziert. Das anstauende Wasser überströmt ein Wehr und läuft durch die aus Spaltsiebdraht aufgebaute Siebtrommel, während die Feststoffe von der rotierende Trommel aufgenommen und zu einem Schaber transportiert werden. Dort werden sie statisch entwässert  wieder von der Trommel entfernt.

Das Wasser tritt unten wieder aus der Trommel heraus und sorgt damit für einen wash-back- Effekt welcher zusätzlich der Siebreinigung dient. Die Ablaufkammer ist mit einem Stutzen ausgestattet, über welchen das Wasser abgeführt wird. Ergänzend zum Schaber ist im Trommelinneren eine Spritzleiste platziert, die intervallweise betrieben wird und die Reinigung gegebenenfalls auch mit heißem Wasser unterstützt.