Trommelsiebe PWL CenterFlow CFS in Kombination mit der Schneckenpresse PWL HXP HD im Kunststoffrecycling

26 Apr 2017

IMG_2756Das Center Flow Trommelsieb CFS ist eine in Edelstahl gefertigte Anlage, konstruiert zur Fest-Flüssig-Trennung in der Prozesswasser – und Abwasseraufbereitung verschiedenster Industriebranchen. In der Einlaufkammer der Maschine wird das einströmende Medium homogenisiert und die Fliessgeschwindigkeit reduziert. Die Konstruktion der Einlaufkammer gewährleistet die für einen optimalen Trennprozess erforderliche tangentiale Anströmung der Trommelinnenfläche.

Die Feststoffe, welche größer sind als die Spalt- bzw. Lochweite der Siebtrommel werden zurückgehalten. In der Trommel spiralförmig angebrachte Austragsstege gewährleisten bedingt durch die Rotation der Siebtrommel den Feststofftransport zum Abwurfende der Siebtrommel. Auch sehr hohe Feststofffrachten können durch das Trommelsieb CFS abgetrennt werden.

Die gereinigten Prozesswässer fließen durch das Trommelsieb nach unten ab und gelangen so wieder in den Wasserkreislauf bzw. in den Kanal.

Die im Recyclingprozess separierten und aus dem Brauchwasser durch die PWL Trommelsiebe des Typs PWL CenterFlow abgetrennten Rejekte werden durch die PWL Helixpresse entwässert und kompaktiert. Der Heterogenität und auch Entwässerbarkeit der unterschiedlichen Rejekte begegnet die PWL Helixpresse mit der dynamisch arbeitenden Presszone.

D.h. in Abhängigkeit der erforderlichen Presskraft wird die Presszone pneumatisch geregelt. Dadurch kann ein gleichbleibend niedriger Restfeuchtegehalt im gepressten Rejekt gewährleistet werden. Die engen Entwässerungssiebe der PWL Helixpresse HXP HD gewährleisten auch bei Feinstoffen sehr hohe Rückhalteraten.

Der Restfeuchtegehalt des entwässerten Rejektsliegt unter 10% und das zu entsorgende Volumen hat sich aufgrund der guten Kompaktierung halbiert.


pdfProzesswassersiebung
PWL Referenz
Download