Harkenumlaufrechen – PWL veröffentlicht einen neuen Prospekt über den „PWL ProCat Harkenumlaufrechen“

7 Nov 2013

pdfPWL ProCat + IWV
Download

Harkenumlaufrechen wie der PWL ProCat sind seit vielen Jahren als Grob- und Feinrechen im kommunalen und industriellen Abwasserbereich als sehr zuverlässige und robuste Technik bekannt.
Die PWL Anlagentechnik hat auch in diesem Bereich in den letzten Jahren immer wieder erfolgreiche Weiterentwicklungen präsentiert. 2007 wurde der abgewinkelte PWL ProCat L Harkenumlaufrechen auch bekannt als „High-Flow“-Rechen eingeführt und seit dem viele Male vor allem in kommunalen Kläranlagen installiert. Mit der flachen Neigung des Rechenrosts und den daraus resultierenden hydraulischen Eigenschaften, lassen sich in vielen Fällen Grobrechen durch den PWL ProCat L als Feinrechen ersetzen ohne, dass die Gerinnegeometrie verändert werden muss.

Die klassische Bauform des Harkenumlaufrechens wird durch den PWL ProCat I repräsentiert. Der ProCat I kann ähnliche hydraulische Eigenschaften erreichen und lässt sich unter Neigungswinkeln von 50° bis 90° einbauen.
Die PWL Anlagentechnik bietet die verschiedenen Typen des ProCat Harkenumlaufrechens mit Spaltweiten ab 1mm aufwärts an und liefert Maschinen für den Einbau in Gerinne sowie auch als Behältergeräte.

Das PWL Team hat in mehr als 20 Jahren hunderte Rechen-Installationen realisiert und verfügt über viele Erfahrungen in unterschiedlichsten Branchen.
Die PWL ProCat Typen der PWL Anlagentechnik werden nun in einem neuen Prospekt übersichtlich dargestellt.