Kontakt
Facebook
YouTube
Instagram
Empfehlung
PWL Anlagentechnik

Abwasserturbinen: Nachhaltige Stromerzeugung durch Abwasser

Einblick in Entwicklung und Betrieb

Abwasserturbinen, auch Pipeturbinen oder Abwassergenerator genannt, kommen in Kläranlagen im Ablauf und in der Wasseraufbereitung zum Einsatz. Dabei wird die potentielle Energie des Abwassers genutzt, um diese in elektrische Energie umzuwandeln. Die Rohrturbinen finden ihren Einsatz in Energieprojekten ebenso wie als Kleinwasserkraftwerk.

In vielen Gemeinden bleibt Abwasser als potenzielle Energiequelle bisher ungenutzt.

 

Rohrturbinen zur Stromerzeugung

Das Abwasser wird als erneuerbare Energie genutzt und reduziert somit die Umweltauswirkungen von Kläranlagen. Die Erzeugung von Nachhaltiger Energie steht im Mittelpunkt. Obendrein ist die Anlage wartungsfrei.

Die korrosionsbeständigen Abwasserturbinen haben auch unter anspruchsvollen Gegebenheiten eine lange Lebensdauer.

 

Fortschritt: Erneuerbare Energien mit Pipeturbine

In Zusammenarbeit mit der Universität Kassel und dem Fraunhofer IWES wurde ein innovativer Abwassergenerator entwickelt.

Dieser ist in der Lage bereits bei einer Wassermenge von 50 Litern pro Sekunde und einer Druckdifferenz von 0,2 bar wirtschaftlich elektrische Energie zu erzeugen.

 

Einbindung und Betrieb der Abwasserturbine

Die Turbine für Rohrleitungen wird ähnlich wie ein FF-Stück in das Rohr eingesetzt. Über einen Rohrbypass wird sichergestellt, dass der über die Turbinenleistung hinausgehende Volumenstrom um die Turbine herum abgeleitet wird.

Das System erfordert keine regelmäßige Wartung und kann dank des Vakuumvergusses der Generator- und Rotormagnete auch vollständig getaucht betrieben werden.

Mit einem Frequenzumrichter kann der erzeugte Strom entweder für den Eigenbedarf genutzt oder in das öffentliche Netz eingespeist werden.

 

Fertigung

Die hydrodynamische Ausgestaltung der Abwasserturbine wird durch die Universität Kassel vorgenommen. Die Fertigung der Turbinen-Prototypen erfolgt durch die Krämer Energietechnik GmbH.

 

Zahlen, Daten, Fakten

PWL Pipeturbinen sind als hocheffiziente Energieerzeuger in Kläranlagen und Fließgewässern einsetzbar.

Vorteilhaft: Durch einfache Montage, geringe Betriebskosten und Platzbedarf sind unsere Turbinen effizient und umweltfreundlich. Die Abwasserkraftturbinen sind für eine Fallhöhe ab 2,0 Metern geeignet.

 

PWL Pipeturbine

Der innovative Abwassergenerator generiert Energie in Gemeinden, die meist ungenutzt bleibt. Die Turbine wird unkompliziert an die Rohrleitung geflanscht und ist wartungsfrei. Weitere Produktinformationen finden Sie hier.

 

Vorteile

  • Die Energiebilanz wird verbessert
  • Lange Lebensdauer
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Niedrige Investitionskosten
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Geringer baulicher Aufwand
  • Kaum Wartungsaufwand

 

Fazit: Wasserkraft lohnt sich

Insgesamt bieten Pipeturbinen eine umweltfreundliche Gelegenheit zur Stromerzeugung und tragen zur nachhaltigen Energiegewinnung bei. Ungenutzte Potenziale können zur Energiewende herangezogen werden und die Umweltbilanz erheblich verbessern.