Spiralförderer

spiralförderer

Spiralförderer für die Prozess- und Abwassertechnik

Die PWL GmbH & Co. Anlagentechnik KG aus dem niedersächsischen Bückeburg ist Experte für die mechanische und physikalische Abwasserbehandlung sowie -aufbereitung und verfügt über umfangreiches und anwendungsbezogenes Know-how rund um die Reststoffbehandlung. Auf Basis dieses Wissens- und Erfahrungsschatzes entwickeln wir deutschlandweit maßgeschneiderte Maschinen und Anlagen für Kunden aus unterschiedlichen Branchen, zum Beispiel industrielle oder kommunale Kläranlagen, der Entsorgungs- oder der Baustoffindustrie. Je nach Anwendung und Branche gilt es andere Herausforderungen zu erfüllen. Unser breit aufgestelltes Portfolio reicht von Bogensieben und Kompaktanlagen über Rechen und Spiralsiebe bis hin zu Trommelfiltern und Trommelsieb-Systemen. Lamellen- und Pipeturbinen sowie Anlagen zur Kanalräumgutbehandlung sind ebenfalls Teil unseres Produktangebots. Mit dieser Auswahl werden wir den verschiedenen Branchenanforderungen gerecht und halten für jeden Bedarf die passende Lösung bereit, die wir auch gerne individuell an Ihre Bedürfnisse und Bedingungen vor Ort anpassen. Jede Maschine aus unserem Sortiment wird für einen bestimmten Einsatzzweck konzipiert. Für die Reststoffbehandlung eignet sich beispielsweise unser Spiralförderer.

Spiralförderer für eine effektive Reststoffbehandlung

Im Anschluss an die Siebung müssen die abgetrennten Stoffe, also der Siebrückstand bzw. das Rechengut, entsorgt werden. Für diese Reststoffbehandlung kommen Spiralförderer zum Transport in Kombination mit Schneckenpresssystemen für das Entwässern der Rückstände zum Einsatz. Eine effektive Reststoffbehandlung reduziert Lager- und Transportkosten und ermöglicht das Zurückgewinnen wertvoller Gutstoffe. Unser Spiralförderer ist hier die ideale Lösung und eignet sich ähnlich wie Gurt- und Schneckenförderer für den innerbetrieblichen Transport von Rest- und Wertstoffen – etwa Sieb-, Rechen- oder Sandfanggut in der Abwasserbehandlung – aber auch zum Fördern verschiedener Medien innerhalb eines Produktionsprozesses und hat sich als sehr zuverlässig und vielseitig einsetzbar erwiesen. Innerhalb der Prozess- und Abwassertechnik überzeugen Spiralförderer durch die geschlossene Konstruktion und ihre kompakte Bauform, die Verstopfungsunempfindlichkeit und die Option, zur gleichzeitigen Entwässerung des Transportgutes als Spiralpresse ausgeführt werden zu können. Die vollständig geschlossene, aber dennoch über Revisionsöffnungen zugängliche, Konstruktion steht für ein hygienisches Umfeld und ein hohes Sicherheitsniveau im Arbeitsschutz.

Die technischen Eckdaten auf einen Blick:

  • Werkstoffe: Edelstahl 1.4301 oder 1.4571
  • wellenlose Förderspirale
  • Verschleißeinlagen aus Kunststoff oder Stahl möglich
  • als Trogförderschnecke oder als Rohrförderschnecke ausführbar
  • optional mit Stopfbuchsenausführung des Antriebszapfens

Anwendungsbereiche und Individualisierungsoptionen

Unser Spiralförderer transportiert diverse Abfallarten – trocken, feucht, pastös, staubförmig oder abrasiv – ohne zu verstopfen. Sie können die Maschine sowohl im Hinblick auf das Fördervolumen als auch auf das zu fördernde Medium an Ihre Förderaufgaben anpassen. Wahlweise sind auf Wunsch auch mehrere Ein- und Auswürfe möglich oder optional auch eine Stopfbuchsenausführung des Antriebszapfens erhältlich. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mehrere Maschinen miteinander zu kombinieren oder problemlos weitere Förderer zu ergänzen. So lassen sich auch komplizierte Förderwege durch das Aneinanderreihen mehrerer Spiralförderer überbrücken. Die Ausführung der Spiralförderer als Trog- oder Rohrförderer ermöglicht es Ihnen zudem, neben trockenen Materialien, Stoffe mit hohem Wasseranteil zu transportieren. Die einseitig am Antrieb gelagerten Förderspiralen stimmen wir in ihrer Geometrie auf den individuellen Einsatzfall ab. Neben unterschiedlichen Aufstellwinkeln bis hin zu vertikalen Förderern werden ein- bis dreilagige Spiralen in Durchmessern von 200 bis 600 mm angeboten. Die Förderspiralen werden entsprechend der Feststoffcharakteristik und der Fördererlänge mit Innenrohr oder seelenlos ausgeführt. Letztere bestechen neben einer hohen Betriebssicherheit und Unempfindlichkeit gegenüber Verstopfungen gleichzeitig mit einer sehr hohen Torsionssteifigkeit. Dadurch werden eine lange Lebensdauer und Zuverlässigkeit sichergestellt.

Maßgeschneiderter Spiralförderer für individuelle Kundenanforderungen

Mit unserem spezifischen Wissen und fast 30 Jahren Erfahrung im Bereich Abwasseraufbereitung planen und konzipieren wir maßgeschneiderte Maschinen und Anlagen, die genau auf die Anforderungen unserer Kunden abgestimmt sind. Der wichtigste Faktor für Ihren maximalen Kundennutzen ist dabei die konstruktive Anpassung und Konfiguration der Maschinen an die individuellen Betriebsbedingungen bei Ihnen vor Ort. Dabei spielt auch die Auswahl des richtigen Verfahrens eine wichtige Rolle sowie eine mögliche Weiterbehandlung und Verwertung der Gutstoffe. Sie suchen für Ihren individuellen Anwendungsfall die optimal geeignete Förderertechnik und benötigen eine Sonderlösung? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir planen in enger Abstimmung mit Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung für Ihre spezifischen Anforderungen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir sind gerne für Sie da.

Die Vorteile und Anpassungsmöglichkeiten des Spiralförderers im Überblick:

  • individuelle Anpassungsmöglichkeiten
  • keine Verstopfungsgefahr
  • keine Lagerungen im Medium
  • hohe Laufruhe
  • geringe Wartung
  • staub- und geruchsdicht
  • Förderlängen bis 20 m realisierbar
  • verschiedene Werkstoffe möglich
  • mehrere Ein- und Auswürfe möglich
  • effiziente Reststoffbehandlung

Spiralförderer und Spiralpresse in Kombination

Für die erfolgreiche und effiziente Abwasseraufbereitung sind mehrere Verfahrensschritte erforderlich. Jeder Maschine bzw. Anlage kommt dabei eine gesonderte Funktion zu. Spiralförderer und Spiral- oder Schneckenpresse kommen vor allem gegen Ende des Aufbereitungsprozesses zum Einsatz. Ein Spiralförderer dient in erster Linie dazu, die in der Spiralpresse verdichteten und entwässerten Siebrückstände vom Entstehungsort zum Entsorgungsort zu transportieren. Die Stoffcharakteristik und Art der Entwässerungs- und Förderaufgabe sind wichtige Faktoren bei der Auswahl des passenden Aggregates. Seelenlose Spiralen beispielsweise sind verstopfungsunempfindlich und fördern auch langfaserige oder großstückige Stoffe mit hoher Zuverlässigkeit während Schneckenpressen bei gleicher Baugröße höhere Entwässerungsgrade erzielen.

Wir bieten Ihnen eine kompetente Beratung rund um die Reststoffbehandlung

Sie suchen nach einer Lösung für Ihre spezifischen Anforderungen vor Ort und einen zuverlässigen Partner, der Sie mit seinem Know-how dabei unterstützt? Dann ist die PWL GmbH & Co. Anlagentechnik KG der richtige Ansprechpartner. Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise rund um die Abwasseraufbereitung und Reststoffbehandlung in allen Prozessphasen, zum Beispiel auch bei der Auswahl der geeigneten Maschine. Wir entwickeln eine schnelle und vor allem effiziente Lösungsstrategie für Ihre Anforderungen, die optimal auf Ihre Anforderungen abgestimmt ist und über den herkömmlichen Standard hinausgeht. Sie möchten sich von unseren erfahrenen Experten in Ihrem speziellen Anwendungsfall beraten lassen oder haben Fragen zu unseren Produkten für die mechanische Abwasserbehandlung? Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 5722 8 92 79–0 oder schildern Sie uns Ihr Anliegen per E-Mail: info@pwl-anlagentechnik.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!