PWL Anlagentechnik

Funktionsumfang der Textilpflege mit dem PWL ABZ-System

Flusen, Haare und andere Verschmutzungen sind ein altbekanntes Problem in der Wäscherei. Durch eine laufende Filtration der Flotte in der Spülzone einer Waschstraße, werden auch die bei der Vorwäsche freigewordenen Flusen, welche mit der Wäsche mittransportiert werden, erfasst und entfernt. Eine vorzeitige Flusenentnahme mit dem ABZ-System steigert nicht nur die Qualität der Wäsche sondern reduziert die Feinstaubbelastung in der ganzen Wäscherei nachweislich.

Wasserrückgewinnung

Verbrauchsoptimierte Waschverfahren richten das Hauptaugenmerk auf den Wasserverbrauch sowie die Primärenergie. Mit reduziertem Frischwassereintrag können sich Probleme mit Flusen oder anderen Verschmutzungen akkumulieren. Der ABZ Flusenfilter macht eine Optimierung erst möglich, denn eine Wiederverwendung der verschiedensten Wasserflüsse bei einem Waschverfahren (Flottenüberlauf, Pressenwasser, usw.) setzen eine Filtration dieser Medien voraus.

Abwasserfiltration und Energierückgewinnung

Bei der Einleitung des anfallenden Abwassers einer Wäscherei in die Kanalisation ist oft eine Einhaltung verschiedener Grenzwerte bezüglich CSB, Temperatur, Schwermetalle etc. behördlich verordnet. Mit einer Abwasserfiltration von ABZ in Kombination mit dem ABZ Wärmetauschersystem werden nicht nur die auferlegten Grenzwerte eingehalten, sondern auch vermeintlich verlorene Wärmeenergie zurückgewonnen.

Funktionsbeschreibung ABZ Flusenfilter

Die zu reinigende Flüssigkeit wird über einen zentrisch angeordneten Zulaufteil der sich drehenden Filtertrommel zugeführt, fließt unter atmosphärischen Bedingungen durch die Filterbespannung ab und wird in den Prozesskreislauf zurück geführt oder in die Kanalisation abgeleitet. Die vorhandenen Feststoffpartikel, die größer als die nominale Maschenweite der Bespannung sind werden zurückgehalten und ein Filterkuchen baut sich auf. Dadurch wird der Tiefenfiltrationseffekt genutzt, der eine Abtrennung von wesentlich kleineren Partikeln ermöglicht als die Nominalmaschenweite vorgibt. Der am Filtergewebe anhaftende Kuchen wird durch die Trommeldrehbewegung langsam nach oben gefördert und entwässert. Am Scheitelpunkt der Trommel wird dieser mit Druckluft abgeblasen und mittels Förderspirale aus dem Trommelfilter ausgetragen.

Funktionsbeschreibung ABZ Wärmetauscher

Das warme Abwasser wird in einen Tank geleitet, und durch eine Wehrkonstruktion geführt. Die in Kaskaden angeordneten Wehre verringern die Fließgeschwindigkeit des Abwassers, und stellen eine optimale Verteilung der Wärmeenergie in der gesamten Tauscherstrecke sicher. Das zu erhitzenden Kaltwasser wird im Gegenstromprinzip durch eine wählbare Anzahl von Rohrbündel die in dem Tank versenkt montiert sind, geleitet.

  • Hohe Verweildauer des Abwassers
  • Energierückgewinnung auch bei Stoßbelastungen
  • Extrem große Tauscherfläche durch Rohrbündelsystem

Ihr Nutzen durch den Einsatz der ABZ-Flusenfiltration in der Wäscherei

  • Qualität verbessern Vollständiger Rückhalt von Flusen und Haaren
  • CSB Reduktion Reduzieren Sie die CSB-Belastung im Abwasser nachhaltig
  • Raumluft verbessern Minimieren Sie die Staubbelastung im gesamten Betriebsgebäude
  • Wasserverbrauch Reduzieren Sie Ihren Wasserverbrauch durch höhere Rückgewinnungsraten
  • Schwermetalle Reduzieren Sie die Schwermetallbelastung im Abwasser
  • Wärmetauscherschutz Optimierter Wärmeübergang durch hocheffiziente Filtration des Austauschermediums
  • Abwasserfiltration Zuverlässige Abwasserfiltration und Filterkuchenentwässerung
  • Personaleinsatz Reduzieren Sie den Personaleinsatz durch die vollautomatische ABZ-Filtration

Innovation und Erfahrung für effiziente Lösungen in der Textilpflege

Wasserrecycling, Energieeinsparung, Effizienzsteigerung von Wärmetauschern, Einsparung von Chemikalien, Abwasserbehandlung und letztendlich die steigenden Qualitätsanforderungen an Ihre Ausgangsprodukte sind Ihr tägliches Geschäft. Eine hocheffiziente Faser-, Flusen- und Sandabtrennung ist heute und in Zukunft ein Schlüssel für Ihren Erfomd.