Pilotversuche mit PWL Trommelsieben und PWL Spiralpressen

2 Sep 2013

IMG_1740IMG_2442

Die unzähligen Möglichkeiten PWL Trommelsiebe einzusetzen, veranlassen das PWL Team in Einzelfällen, trotz aller Erfahrung, einen Pilotversuch zu empfehlen. Die individuelle Vielfalt der Einsatzbedingungen und die unterschiedlichen Stoffeigenschaften der abzutrennenden Feststoffe, in vermeintlich gleichen Anwendungen, lassen häufig erst nach einem Pilotversuch eine seriöse Dimensionierung und Angebotslegung zu. Darüber hinaus bietet ein Pilotversuch dem Betreiber die Chance, im Vorfeld der Investition, einen Eindruck von der Effizienz des PWL Trommelsiebes zu gewinnen.

Die PWL Anlagentechnik verfügt über ein umfassendes Angebot an Test – Trommelsieben und Trommelfiltern. Die Maschinen werden in der Regel nur für wenige Tage eingesetzt. Das PWL Team analysiert gemeinsam mit dem Kunden die Ergebnisse und legt auf deren Grundlage die Dimensionierung und erforderliche Ausrüstung des Trommelsiebes oder Trommelfilters fest.

Ergänzend oder als Einzelmaschine kann die PWL Anlagentechnik auch verschiedene Spiralpressen für Pilotversuche liefern. Neben der herkömmlichen PWL Helixpresse HXP können auch verschiedene Baugrößen der Hochdruckpresse PWL HXP HD für Versuche zur Verfügung gestellt werden.
Die verstopfungsunempfindlichen PWL Spiralpressen der Baureihe HXP eignen sich zur Entwässerung und Kompaktierung vieler unterschiedlicher Materialien.
Die Baureihe HXP HD kann auch flüssig beschickt werden und erreicht dank eines einzigartigen, automatischen Gegendrucksytems enorme Trockensubstanz-gehalte.

Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Frage, ob ein Pilotversuch für Ihre Anwendung zu empfehlen ist – fordern Sie uns!

E-Mail: info@pwl-anlagentechnik.de
Tel.: 05722 8927 90